Phantastische Nacht

Phantastische Nacht

Kurzbeschreibung

Ausgestattet mit genügend Geld für unzählige Lebensspannen und ohne Not für das eigene Leben noch sorgen zu müssen, verfällt der österreichische Baron Friedrich Michael von R. in ein immer tieferes Loch der Gefühlslosigkeit. Nichts kann ihn mehr reizen und auch der Verlust seiner geliebten Freundin an einen anderen Mann löst bei ihm nur ein Schulterzucken aus. Die Tage verstreichen, aus Tagen werden Monate und aus Monaten werden Jahre. Es stellt sich eine Art Unlebendigkeit im Leben selbst ein.

Doch dann wird R. in einer einzigen phantastischen Nacht aus seiner Phlegma gerissen. Das Leben selbst kommt mit Macht zurück.

Ergreifende Novelle von Stefan Zweig. Umfang im Print: 71 Seiten. 1. Auflage

Erhältlich bei: